Ketteler-Schule

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Schulleben Berufswahlvorbereitung

Berufswahlorientierung

E-Mail Drucken PDF

Ziel der Berufswahlvorbereitung ist, den Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Übergang in ihre berufliche Zukunft zu ermöglichen. Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler, selbstbewusst ihre Stärken und Fähigkeiten zu entdecken und weiterzuentwickeln, damit sie  zunehmend selbstständig und eigenverantwortlich Entscheidungen über ihren weiteren Lebensweg und ihre schulische und berufliche Ausbildung treffen können. 

Berufswahlfahrplan der Ketteler-Schule

Stufe 7


1. Halbjahr

          Fach Arbeitslehre/Wirtschaft

2. Halbjahr

  • Fach Arbeitslehre/Wirtschaft
  • Einführung in die Arbeit des Berufswahlpasses
  • 2-tägiges Berufsorientierungsseminar "Selbst- und Fremdwahrnehmung" im St. Stephanus-Pfarrheim in Zusammenarbeit mit der CAJ Münster
  • Der Berufswahlpass als Instrument zum Sammeln von zertifikaten auf dem Weg der Berufsorientierung
  • Angebot:
    10-Finger-Tastenschreiben in Zusammenarbeit mit der VHS Beckum


Stufe 8

1. Halbjahr

  • Beginn der aktiven Zusammenarbeit mit der Berufsberaterin Regina Linnemann von der Agentur für Arbeit
  • Informationsabend zur Berufsorientierung für Eltern und Schüler/innen mit der Berufsberaterin, der Schulleitung, den Klassenlehrpersonen, der Praktikumskoordinatorin und der Beratungslehrerin
  • Elternsprechtag: Individuelle Beratung durch Berufsberaterin Regina Linnemann
  • Lesen und Verarbeiten der Informationsschriften der Agentur für Arbeit
  • Deutschunterricht: Die schriftliche Bewerbung mit Anschreiben und Lebenslauf
  • Kleines Bewerbungsseminar mit der AOK Beckum in der Schule (2-stündig)
  • Arbeiten mit dem Berufswahlpass 

2. Halbjahr

  • Elternsprechtag: Individuelle Beratung durch die Berufsberaterin in der Schule
  • Berufsparcours - mit den Nachbarschulen, praktische Erfahrungen an Firmenarbeitsplätzen, durchzuführen alle 2 Jahre
  • Girls' Day und Boys' Aktivitäten
  • BOM in Warendorf (Berufsorientierungsmesse)
  • Arbeiten mit dem Berufswahlpass
  • Handwerkskammer Münster: Referat in den Klassen "Abgrenzung von Handwerks- und Industriebetrieben" 


Stufe 9

1. Halbjahr

  • Klassenbesuch der Berufsberaterin
    Elternsprechtag: Individuelle Beratung durch die Berufsberaterin in der Schule
  • Erstes dreiwöchiges Praktikum
  • Morgenbesuch der Schüler/innen im BIZ - Berufsinformationszentrum in Ahlen
  • Abendangebot für Eltern im BIZ - Informationen der Berufsberaterin über die örtliche Situation zur Berufswahl, über neue Berufe und Möglichkeiten (Termin nach Wunsch im 1. oder 2. Halbjahr)
  • Bewerbungsseminar bei der Volksbank Beckum
  • Berufswahlförderprojekt der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein Westfalen, „Berufseinstiegsbegleitung“ für 9 Schüler/innen - Kooperationspartner InBIT Ahlen, Institut für Betriebsorganisation und Informations-Technik gGmbH
  • Kompetenzcheck - Eignungstest Berufswahl vom  Geva-Institut (online)
  • Auslands-Betriebspraktikum für 6 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 9 und 10 in Graz
  • Angebot: Tischlertest
  • Angebot: Eignungstest Elektro im Haus der Kreishandwerkerschaft in Beckum - Fachinnung Elektrotechnik Warendorf
  • Arbeiten mit dem Berufswahlpass
  • Schülereinzel- und Elternberatung durch die Berufsberaterin Regina Linnemann
    Anmeldung über Service Nr. 01801-555111
    (Notwendigkeit der Registrierung für eine Betreuung bis zum 25. Lebensjahr!)

2. Halbjahr

  • Elternsprechtag: Individuelle Beratung durch die Berufsberaterin in der Schule
  • Bewerbungsverfahren in der Schule für die Aufnahme in ein Langzeitpraktikum in der Klasse 10A
  • Besichtigung der Kreishandwerkerschaft
  • Großes Bewerbungsseminar in der AOK Beckum
  • Berufsparcours - mit den Nachbarschulen, praktische Erfahrungen an Firmenarbeitsplätzen, durchzuführen alle 2 Jahre
  • "Montags im Betrieb" - Prokekt für Schülerinnen und Schülerim Rahmen der Berufseinstiegsbegleitung mit unseren Partnerfirmen Maschinenfabrik Beumer und B+M Blumenbecker
  • Arbeiten mit dem Berufswahlpass
  • Angebot: Gesundheitsärztliche Untersuchung in der Schule 


Stufe 10

1. Halbjahr

  • Klassenbesuch der Berufsberaterin
    Klassen-, Schülereinzel- und Elternberatungdurch die Berufsberaterin
    Elternsprechtag: Individuelle Beratung durch die Berufsberaterin in der Schule
  • Zweites dreiwöchiges Betriebspraktikum
  • Langzeitpraktikum in der Klasse 10A
  • Auslands-Betriebspraktikum für 6 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufe 9 und 10 in Graz
  • Informationen des Berufskollegs Beckum Hansaring und Kettelerstr. in der Schule
  • Informationen zur Wehrdienstpflicht und zu Berufsangeboten der Bundeswehr - Stabsfeldwebel Thomas Wischmeier, Wehrdienstbeauftragter in der Sportschule der Bundeswehr Warendorf
    Informationen zum Zivildienst und anderen Ersatzdiensten - Frau Jakobs, Georgsmarienhütte, vom Bundesamt für den Zivildienst in Köln
  • Matching-Angebote
    (passgenaue Vermittlung eines Ausbildungsplatzes)
    Angebote der Bundesagentur für Arbeit - Berufsberaterin Regina Linnemann für alle Bereiche
    ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. )
    Angebote der Handwerkskammer Münster für Handwerksberufe
    ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
  • Berufswahlförderprojekt der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein Westfalen, „Berufseinstiegsbegleitung“ für 20 Schüler/innen - Kooperationspartner InBIT Ahlen, Institut für Betriebsorganisation und Informations-Technik gGmbH
  • Arbeiten mit dem Berufswahlpass


2. Halbjahr

  • Elternsprechtag: Individuelle Beratung durch die Berufsberaterin in der Schule
  • Arbeiten mit dem Berufswahlpass
  • Volksbank Beckum und Barmer Ersatzkasse Beckum - Seminar zum Thema  „Zahlungsverkehr und Konten“ und „Sozialversicherungen“(zweistündig)
  • Klassen-, Schülereinzel- und Elternberatungdurch die Berufsberaterin (Erinnerung an die Notwendigkeit zur Registrierung durch das persönliche Gespräch)


 

 

 

 

 

 





e..