Ketteler-Schule

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Schulleben Aktuelles Die 10. Klassen erkunden Berlin

Die 10. Klassen erkunden Berlin

E-Mail Drucken PDF

Die Schülerinnen Maria Caputo und Pauline Ottenlips berichten von ihren Eindrücken der Klassenfahrt nach Berlin, die vom 5. – 7 März 2014 stattfand:
Schon früh am Morgen ging es für die Klassen 10B1 von Herrn Voß, 10B2 von Herrn Giesenkirchen und der 10A1 von Herrn Schwarz für drei Tage nach Berlin.

Vor ihnen lag eine sechsstündige Busfahrt mit anschließender Stadtführung im eigenen Bus. Nach einer Ruhezeit im Hotel Plus Berlin ging es ab zum Bowling am Kudamm.
Am nächsten Tag stand einer der interessantesten Programmpunkte der Fahrt an, der Besuch des Bundestages. Nach einigen Sicherheitskontrollen wurden die Schüler und Lehrer auf die Besuchertribünen des Plenarsaales geführt. Dort erhielten sie durch einen Vortrag einer Mitarbeiterin einen Überblick über das Parlamentsleben. Danach ging es mit dem Aufzug hoch zur Kuppel, wo die schöne Aussicht und die interessante Bauweise der Kuppel bestaunt wurden. Mit knurrenden Mägen begaben sich die Klassen anschließend in das Besucherrestaurant des Bundestages.
Direkt danach ging es zum Pariser Platz, wo das Brandenburger Tor bestaunt wurde und die Schüler und Lehrer Zeit zum Entspannen hatten, bis das Holocaust Denkmal als nächster Programmpunkt anstand. Dort angekommen, wurden die Schüler noch einmal in die Geschichte der Juden in Europa eingeführt und bekamen die Aufgabe, einmal durch die Gedenkstätte zu gehen und sich zu merken, was sie hören, denken und fühlen. Nach einer kleinen Besprechung ging es in das Untergeschoss des Denkmales, das die Schüler selbst erkunden sollten. Sie beschäftigten sich mit Geschichten von Familien, aber auch mit Briefen einiger KZ Häftlinge an ihre Familien und Freunden in der Heimat.
Doch am Abend kam das absolute Highlight der Fahrt. Der Besuch einer Disco namens Matrix, welche direkt gegenüber dem Hotel lag. Dort gab es einen Bereich für die Lehrer, um sich mit anderen Kollegen auszutauschen, während die Schüler ihren Abend mit lauter Musik, ein paar kühlen Getränken und ganz viel Spaß genießen konnten. Es wurden neue Kontakte geknüpft und die Füße ordentlich wund getanzt. Um 24 Uhr ging es wieder ins Hotel, wo sogleich die Nachtruhe anbrach.
Am nächsten Tag, welches schon der Tag der Abreise war, ging es zum letzten Programmpunkt, dem Besuch des Deutschen Historischen Museums. Die Klassen nahmen an einer Führung zum Thema  ’’

"Siehe Bildgalerie"